Shirtstory  mit Mode von Odd Molly, Style Butler und vielen mehr...

Textillexikon


Stofflexikon

Baumwolle

... ist die mit Abstand am häufigsten eingesetzte Naturfaser für Heim- und Bekleidungstextilien.
... ist sehr hautfreundlich
... saugt Nässe schnell auf, trocknet allerdings langsam
... lädt sich kaum elektronisch auf, weil sie ständig Feuchtigkeit enthält, die Ladung ableitet.
... ist weich, fein, schmiegsam und hautsympatisch. Sie hat einen angenehmen Griff.
... ist luftdurchlässig: überschüssige Körperwärme kann infolge der guten Wärmeleitfähigkeit an die kühlere Umgebung abgegeben werden.
... hat eine gute Festigkeit. Die nasse Faser ist reißfester als die trockene. Scheuer- und Strapazierfähigkeit sind daher auch beim Waschen gut.
... ist verhältnismäßig wenig dehnbar. Die Dehnbarkeit liegt etwa bei 6 bis 10%.
... ist wenig elastisch und knittert daher stark.

Pflegehinweise:

Wäsche: Weiße Baumwolle: 95°C / Bunte Baumwolle: 60°C / Dunkle Bunte Baumwolle: 40°C
Bügeln: Bei ca: 200°C bügeln. Ware vorher anfeuchten
Reinigung: Allgemeine Lösungsmittel können verwendet werden, da Baumwolle nicht Lösungsmittelemfindlich ist.
Trocknen: Unter normalen Umständen ist die Trocknerbehandlung möglich. Hierbei ist aber die das Pflegeetikett zu beachten.

Quelle: "http://www.stoffe-guenstig.com/Pflanzliche%20Fasern/baumwollstoffe.htm" http://www.stoffe-guenstig.com/Pflanzliche%20Fasern/baumwollstoffe.htm
            "http://www.fashion-base.de/Baumwolle-1a.htm" http://www.fashion-base.de/Baumwolle-1a.htm

Viskose

... ist eine Chemiefaser, die aus Zellulose (Holz) gewonnen wird
... ist sehr weich und fließend
... lädt sich nicht elektrostatisch auf (durch eine gute Feuchteaufnahme)
... hat einen kühlen und glatten Griff
... keine Wärmeisolation, da keine Lufteinschlüsse
... geringe Elastizität
... hat eine geringe Reißfestigkeit
... ist knitteranfällig


Pflegehinweise:

*waschbar im Schonwaschgang bei 30°
*schwach oder gar nicht schleudern, nass auf einem Bügel trocknen
*chemische Reinigung

Quelle: "http://www.stoff-boutique-shop.de/epages/309676.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/309676/Categories/Viskose" http://www.stoff-boutique-shop.de/epages/309676.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/309676/Categories/Viskose
            "http://www.putzatelier.de/waeschepflege/waesche_waschen_und_pflegen.htm" http://www.putzatelier.de/waeschepflege/waesche_waschen_und_pflegen.htm

Lyocell

... ist eine aus Zellulose bestehende, industriell hergestellte Regeneratfaser
... weist eine hohe Trocken- und Nassfestigkeit auf
... ist weich und absorbiert Feuchtigkeit sehr gut
... weist einen glatten und kühlen Griff mit fließendem Fall auf
... hat eine geringe Knitterneigung
... ist atmungsaktiv

Pflegehinweise:

Lyocell ist pflegeleicht:
*Waschen 60°C, Trocknen, Bügeln

Quelle: "http://de.wikipedia.org/wiki/Lyocell" http://de.wikipedia.org/wiki/Lyocell

Leder

... ist ein echtes Naturprodukt mit hautähnlichen Eigenschaften.
... ist winddicht
... ist atmungsaktiv
... verfügt über natürliche Elastizität und passt sich bequem der Bewegung des Körpers an
... hat einen angenehmen Griff und ist hautfreundlich
... nimmt Körperfeuchtigkeit auf und sperrt sich gegen Nässe
... besticht durch seine individuelle Naturoptik, d.h. jede Haut ist ein Unikat


Grundregeln der Lederpflege

> Jede Lederpflegeart immer erst auf der Innenseite ausprobieren
> Leder nie mit harten Lösungsmitteln wie z.B. Benzin oder Aceton behandeln
> Feuchte Lederbekleidung auf einem Formbügel bei normaler Zimmertemperatur trocken und nie intensiver Hitze aussetzten
> Lederbekleidung langfristig nicht in Plastiktüten aufbewahren
> Bügelarbeiten von der linken Seite durchführen (Wolltemperatur und trockenes Bügeltuch)
> Lederbekleidung vor starken Lichtquellen schützen

Pflege von Velours-,Nubuk- und Spaltleder

> Lederstaub mit dem Staubsauger absaugen
> Mit feuchtem Fensterleder abnehmen
> Mit Klebfusselrolle abrollen
> Entstauben durch regelmäßiges Ausbürsten mit einer Kreppbürste oder Lederradierer

Achtung: Lederstaub ist ein Problem der Anfangszeit und kein berechtigter Reklamationsgrund.

Pflege von Nappaleder

> Nappacreme auf ein weiches Tuch geben, Leder ein bis zwei Mal pro Jahr abreiben. Es wird erreicht: Reinigung, Nachfettung, Seidenglanz.
> Achtung: Anilinleder nicht eincremen, denn sie werden durch fetthaltige Creme dunkler.

Nach dem Tragen auf den Formbügel hängen, bei guter Belüftung trocknen, später Unterarmzonen gegeneinander reiben.

Quelle:  "http://www.lederatelier-jerabek.de/pageID_6997453.html" http://www.lederatelier-jerabek.de/pageID_6997453.html


Polyester

... ist die weltweit führende synthetische Faser.
... ist besonders licht- und wetterbeständig und damit widerstandsfähig gegen klimatische Einflüsse.
... hat eine geringe Knitterneigung und behält ihre Formbeständigkeit auch bei Einwirkung von Feuchtigkeit.
... verfügt über ein gutes Feuchtetransportvermögen und trocknet schnell.
... ist pflegeleicht.
... hat eine hohe Festigkeit, die eine überdurchschnittliche Strapazierfähigkeit sichert.


Pflegehinweise:

Textilien aus Polyester sind waschbar und erlauben eine chemische Reinigung.
Allerdings sollten Sie darauf achten, diese Artikel nicht bei hohen Temperaturen zu waschen.
Für das Bügeln gilt eine maximale Temperatur von 150°.

Quelle: "http://www.ivc-ev.de/live/index.php?page_id=9" http://www.ivc-ev.de/live/index.php?page_id=9
            "http://www.stoffe.de/Extras/Pflegetipps/Tipps-fuer-die-Pflege-von-Polyester.htm?shop=fabfab&SessionId=&a=catalog&t=7&c=31248&p=31248" http://www.stoffe.de/Extras/Pflegetipps/Tipps-fuer-die-Pflege-
             von-Polyester.htm?shop=fabfab&SessionId=&a=catalog&t=7&c=31248&p=31248


Seide

... ist die stärkste bekannte Naturfaser
... ist leicht und bequem
... hat eine hohe Formbeständigkeit
... isoliert sehr gut, im Winter warm / im Sommer kühl
... schimmert und glänzt
... ist wohl einer der angenehmsten Faserstoffe der Welt

Pflegehinweise:

> Die Seide niemals mit Parfum oder Deo besprühen
> Niemals mit Bleichmittel waschen
> Seide nicht lange Zeit direkt starkem Sonnenlicht aussetzen
> Nicht beim Bügeln mit Wasser besprengen
> Einzelne Flecken nicht mit Wasser entfernen
> Seide immer von der Rückseite bügeln
> Seide niemals auswringen


Quelle: "http://www.seide.info/" http://www.seide.info/


Zurück